top of page

Klettern hilft nicht, die Berge zu erobern; Berge bewegungslos bleiben, wir, die nach einem Abenteuer sind wir nicht die gleiche

Rifugio 
Gardeccia
Hütte
Wir aus Dolomiten
Das Hütte im Winter: zwischen Himmel
und Schnee.

Im Winter Gardeccia Hütte ist das ideale Ziel für die Schneeschuh- nordik walking- und Skiwandernleidenschaftliche Leute, aber auch für eine Spazierengang.


Das Hütte steht nicht auf der Pisten. Es ist auch im Winter geöffnet. Man kann auf Wege im Rosengarten- oder Larsechgebiet, am Füsse der Vajolet Türme, spazierengehen.

136030497_3493780850734727_6913871562931549804_n
Zigolade
Scialinisti-verso-il-Vajolet
Verso-il-Ciampedie
Scendendo-da-Gardeccia
Parete-est-del-Catinaccio
Apertura invernale

Offnung:

Offnung: von 19-12- 2023 bis 1-04-2024, ohne Übernachtung. Von 9.00 bis 16.00 Uhr.

Dienstleistungen:

Bar und Restaurant (nur am Mittagessen). Tieschreservierungen sind nicht möglich.

Infopoint, Sonnenstuhl.

Anreise:

  • Von Pera di Fassa bis Soial mit dem Auto. Hier muss man parken und zu Füss witergehen auf der Strasse oder auf einem Pfad (ideal für Schneeschuhe). 

  • Von Vigo di Fassa kann man die Hütte mit der Seilbahn  bis Ciampedie gehen, und dann auf dem Pfad der Legenden zu Füss das Hütte erreichen. Es dauert etwa 1 Stunde. 

  • Vom Pera di Fassa mit dem Sessellift Vajolet 1 und 2 bis Pian Pecei und dann auf dem Pfad der Legenden zu Füss das Hütte erreichen. Es dauert etwa 45 Minuten.

Der Pfad der Legenden

Der Pfand der Legenden ist ein einzigartig Weg, weil die sechs Legenden, dass man nach dem Weg findet, erzählen die Geschichten der umliegenden Berge : Ciampedie, Mugoni, Catinaccio, Lagehtto d’Antermoia, Dirupi di Larsech.

Kommen Sie und entdecken Sie den Zauber von Gardeccia im Winter!

135217929_3486168034829342_1578191655037890785_n_edited.jpg
bottom of page